Neo-Schamanische Heilarbeit - im dialog mit der Seele

Schamanische Heilarbeit ist für mich die Einladung, wichtige Anliegen mit der Seele und den 'inneren Sinnen' zu erkunden. Neo-Schamanisch bedeutet, das im Hier und Jetzt unserer ganz normalen Lebenswelt zu tun.
 
Durch die innere Ausrichtung, das Räuchern und das Einladen unterstützender Energien öffne ich einen Raum, in dem Platz ist, die "Nicht-alltägliche-Welt" der Bilder, Wesen und Geschichten zu betreten und hier Klärung und Unterstützung für die eigene Anliegen zu finden. Gleich hier, in Kreuzberg. 
Um akute Fragen zu klären, Lösungsmöglichkeiten und Unterstützung zu finden, alte Wunden zu heilen, die Zeichen der Seele besser deuten zu können.
Bewährte Techniken aus ganz unterschiedlichen Traditionen helfen, Sie in Kontakt mit den Botschaften und Bedürfnissen Ihres inneren Systems zu bringen. 
Wir können Ihr Krafttier finden, Themen und Entscheidungen im Medizinrad aufstellen, Seelenanteile zurückholen und Fremdbesetzungen lösen, überkommene Verbindungen lösen und unterstützende aufbauen, das Ungewollte integrieren und als Ressource nutzen, klären, ehren und wertschätzen, wünschen und zaubern - wonach die Seele gerade ruft.
Ich begleite und unterstütze Sie auf diesen Reisen nach Innen. Bin Ihnen gerne Spiegel und Begleitung in Ihrem Prozess sich zu erinnern und das Wesentliche zu erkennen.

 

Wenn Sie mehr wissen möchten oder konkrete Fragen haben, sprechen Sie mich gerne an. Im Rahmen eines kostenfreien Kennenlern-Gesprächs per Skype oder Zoom können wir gerne klären, was Ihnen am Herzen liegt. Behandlungstermin könne vor Ort in Berlin oder gerne auch als Fernbehandlung nach vorheriger telefonischer Abstimmung durchgeführt werden (Bezahlung per Email über PayPal).

 

Wichtig: die Behandlung ersetzt keine medizinische Diagnose oder einen Arztbesuch.


Preise & Zeiten

 _Termine  vor Ort montags oder mittwochs nachmittags, Fernbehandlungen nach Vereinbarung

 

Preise:

_Kennenlerngespräch (telefonisch), kostenfrei

_Schamanische Einzelsitzung (ca. 90 min. mit Vor- und Nachbesprechung), 90 €, vor Ort oder als Fernbehandlung

_Folgetermine , 70€, ebenfalls vor Ort oder als Fernbehandlung

 

Ort:

_Fürbringer Str. 18, 10961 Berlin, Praxis Kamphausen

der Raum

Der Praxis- und Bewegungsraum in der Fürbringer Straße 18
Der Praxis- und Bewegungsraum in der Fürbringer Straße 18

Schamanisches Ambulatorium

An der Samuel Hahnemann Schule gibt es  im Rahmen des "Schamanischen Ambulatoriums" die Möglichkeit, sich in einem eingespielten Heilkreis behandeln zu lassen.
Unter der Aufsicht eines erfahrenen Supervisors behandeln wir Patienten - als einzelne Behandlerin, mit dem  Heilkreis als Unterstützung. Ein sehr besonderes und kraftvolles Setting!

 

_Termine gibt es an Montagen um 9:45 und 10:45.

_Preis für eine individuelle Behandlung, (ca. 50 min), 40 €

_Ort ist die Colditzstraße 34-36 in 12099 Berlin-Tempelhof

_Es sind auch Fernbehandlungen möglich, für die keine Anwesenheit vor Ort erforderlich ist. Sprechen Sie mich dazu gerne an.



Meine eigene schamanische Reise

  • Als Kind und Jugendliche habe ich Märchen aus aller Welt verschlungen, bin tief eingetaucht in die Welt der Mythen und des nicht-Alltäglichen.
    Es folgte eine lange Zeit in Schule und Hochschule, in der die alltägliche Welt klar in den Vordergrund rückte.
  • 1998 lernte ich Markus Klepper und mit ihm das 10tägige Intensivtraining "One Next Step" kennen, das ich über viele Jahre im Assistenten-Team, als Yogalehrerin und auch kommunikativ-beratend begleitet habe. Für mich der erste Rahmen, in dem einige und zum Teil ausgesprochen kraftvolle Rituale stattfanden. Und ebenfalls der erste Rahmen, in dem ich die Arbeit mit Menschen und der Entfaltung ihres Potentiales kennen und lieben gelernt habe. Mit dabei zu sein, mit zu unterstützen, wie Menschen ihr Wesentliches (wieder)entdecken - jedes Mal eine tief beglückende Erfahrung!
  • Hier lernte ich auch Dhwani Zapp und Michael Fode kennen und mit ihnen den Trance Tanz, den Feuerlauf, die Schwitzhütte und weitere (schamanische) Rituale. Die  erlebten Rituale haben mir kraftvolle Bilder mitgegeben, die zum Teil wesentlicher Kompass meines Lebens wurden.
  • 2013 begegnete mir der Schamanismus an der Samuel Hahnemann Schule wieder. In den kommenden zwei Jahren machte ich dort bei Andreas Krüger und Heidi Baatz eine Ausbildung im dort gelehrten Engel-Wolf-Schamanismus.
  • An der Samuel Hahnemann Schule erlebte ich auch Dr. Beate Latour, von der ich das Miteinander von schamanischen Arbeit und Prozessorientierter Homöopathie kennen lernte. Ein "Klick-Moment" in meinem Leben!
  • Das aufrichtige Sprechen im Council oder Redekreis ebenso, wie die Arbeit im und mit dem Medizinrad sind ebenfalls  wesentliche Elemente meiner schamanischen Arbeit. Für die Begegnung und Erfahrung in diesen magischen Räumen und ihre Einsatzmöglichkeiten sowohl im privaten, wie auch im arbeitsbezogenen Kontext möchte ich mich herzlich bei Renate Jenny, Catrin Otto, Gesa Heiten und Marlow Hotchkiss bedanken! Da das Medizinrad selbst so komplex, vielfältig und umfassend ist, habe ich mich entschieden, es als eigenständiges Werkzeug hervorzuheben.
  • Neben der Einzelarbeit in meinem Praxisraum wirke ich aktuell im Schamanischen Ambulatorium der Samuel-Hahnemann-Schule mit und begleite seit drei Jahren als Assistentin die dortige Engel-Wolf-Ausbildung.